• Neu
Einzelstück "Pyrit und andere Sulfide mit Bergkristall" - 7,9 kg ca. 36 x 21 x 13 cm
Kalimantan/Indonesien
Einzelstück "Pyrit und andere Sulfide mit Bergkristall" - 7,9 kg ca. 36 x 21 x 13 cm
Kalimantan/Indonesien
Einzelstück "Pyrit und andere Sulfide mit Bergkristall" - 7,9 kg ca. 36 x 21 x 13 cm
Kalimantan/Indonesien
Einzelstück "Pyrit und andere Sulfide mit Bergkristall" - 7,9 kg ca. 36 x 21 x 13 cm
Kalimantan/Indonesien
Einzelstück "Pyrit und andere Sulfide mit Bergkristall" - 7,9 kg ca. 36 x 21 x 13 cm
Kalimantan/Indonesien
Einzelstück "Pyrit und andere Sulfide mit Bergkristall" - 7,9 kg ca. 36 x 21 x 13 cm
Kalimantan/Indonesien

Einzelstück "Pyrit und andere Sulfide mit Bergkristall" - 7,9 kg

01.30.54_7,9kg

ca. 36 x 21 cm

Höhe ca. 13 cm

Kalimantan/Indonesien

Pyrit und andere Sulfide mit Bergkristall

Einzelstück

Maße:

Länge ca. 36 cm

Breite ca. 21 cm

Höhe ca. 13 cm

Gewicht:

ca. 7,9 kg

Herkunft:

Kalimantan/Indonesien

Wissenswertes zum Pyrit:

Das Mineral Pyrit wird auch als Schwefelkies, Eisenkies, Katzengold oder Narrengold bezeichnet. Sein Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Feuer".

Pyrit ist eine Schwefel-Eisen-Verbindung. Es gilt, mit einer Mohshärte von 6 - 6,5, als hartes Mineral und wird der Mineralklasse der Sulfide und Sulfosalze zugeordnet.

Entdecken Sie die Geheimnisse des Bergkristall: Wissenswertes und Interessantes

Bergkristall ist fast reiner Kristallquarz (Siliciumdioxid) und zählt somit zur Klasse der Mineralklasse der Oxide.

Sein Name stammt vom griechischen Wort krystallos = Eis, denn man hielt den Bergkristall für Eis, welches nicht mehr auftauen konnte. Lange Zeit benutzte man nur die Bezeichnung Kristall. Da „Kristall“ jedoch ein allgemein gültiger Begriff für Mineralien wurde, benannte man den Stein im 18. Jahrhundert um in „Bergkristall“.

Diese Kristallart entsteht primär hydrothermal aus reiner Kieselsäure und ist gewissermaßen frei von weiteren Zusätzen. Er formt sichtbare, makrokristalline Kristalle mit sechsseitigen Prismen. Grundvoraussetzung ist, dass die Komponenten Temperatur, Mineralstoffe und Druck über sehr lange Zeit, mehrere zehntausend Jahre, gleich bleiben. Zwischen den Wachstumsphasen des Bergkristalls können Pausen von mehreren Millionen Jahren liegen.

Fundorte sind u.a. Brasilien, Madagaskar, Namibia, Russland sowie USA (Arkansas). Sein Kristallsystem ist trigonal (sechsseitige Prismen). Die Mohshärte beträgt 7.

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Prudukt wurde zur Wunschliste hinzugefügt
Produkt zum Vergleich hinzufügen